15.12.2019

Musikalischer Adventsgottesdienst im Anschluss Kaffeetrinken in der Kirche, 14:00 Uhr

07.12.2019

SoVD Weihnachtsfeier im Gemeindehaus Wester-Ohrstedt, 14:30 Uhr

jeden Freitag im Dezember

Punschen beim Martktreff, 19:00 Uhr

24.11.2019

Schulverbandsschießen Schulzentrum Ohrstedt ab 10:00 Uhr

17.11.2019

Kranzniederlegung Ehrenmal Ohrstedt-Bahnhof, 9:30 Uhr

Kranzniederlegung Ehrenmal Wester-Ohrstedt, 10:00 Uhr

Liebe Wester-Ohrstedter/innen jeglichen Alters, sowie Interessierte aus dem Amtsbereich,
seit der letzten Ausgabe hat sich in unserem Dorf einiges getan.

 

JugendgemeinderatGleich nach der Wahl unseres Jugendgemeinderates (siehe letzte Ausgabe) wurden unsere Jugendgemeindevertreter (Jugendbürgermeister und Stellvertreter) am 22.05.2014  zu  einer Versammlung der Aktiv Region Eider Treene Sorge zum Thema Netzwerk ländlicher Raum eingeladen.


Warum ist die Jugend so wichtig für den ländlichen Raum?


Feststellung aus Fachgesprächen: Ohne Jugend kein Wachstum und keine Innovation!
 Dem Thema "Jugendperspektive" wird daher eine wichtige Bedeutung für die Zukunft der Region beigemessen .Das bedeutet aus Gutachtersicht:

 

  •  Jugend beteiligt sich aktiv und kann zielgerichtet integriert werden
  •  Jugendengagement fördern und unterstützen
  •  Jugendthemen aufgreifen, um kurz-, mittel- und langfristig eine gute Perspektive in der Region zu ermöglichen.

Zu diesen Punkten erörterten die Jugendlichen dann ortsspezifisch aber auch interkommunal Ansatzpunkte der Zusammenarbeit und Ihre Wünsche. Dabei war die Nutzung unseres Bürgerbusses für Jugendaktivitäten genauso ein Thema wie Jugendbuden als Treffpunkte in den jeweiligen Gemeinden, wobei hier deutlich wurde, dass unsere Jugendlichen nichts vorgegeben haben wollen, sondern der Wunsch und Wille da ist, aktiv und kreativ mitzugestalten. Auch die interkommunale Kooperation der Jugendlichen aus dem Amtsbereich war ein wichtiges Thema.
Am 27.05.2014 konnte sich der Jugendgemeinderat in der Sitzung der Gemeindevertretung erstmalig der Öffentlichkeit vorstellen.


Um bei unseren Jugendgemeinderat zu bleiben, am 21.06.2014 hatte der Jugendgemeinderat seine erste Sitzung. Hierbei wurde beschlossen, dass man einmal wöchentlich sich des Parkplatzes MarktTreff annimmt und dort für ein ordentliches Erscheinungsbild sorgt. Weiterhin möchte der Jugendgemeinderat sich auf unserem am 16.08.2014 stattfinden Dorf/Kinderfest mit einem Stand vorstellen und ist auch mit der Aktivität "Glücksrad" dabei.

Am 05.06.2014 fand in diesem Jahr unser Seniorenausflug statt.

 

Seni 03Mit dem Busunternehmen Nissen und Sohn und dem tollen Fahrer Lothar , der immer Interessantes zu berichten wusste, starteten wir bei trockenem Wetter unsere Tour durch die Reußenköge hin zum ersten Ziel dem "Alten Deutschen Grenzkrug" in Rosenkranz. Bei Kaffee und Kuchen erzählte uns die Inhaberin, Silvia Brodersen , allerlei Kurzweilige Anekdoten von Ihrer Familie und dem Krug.


Seni 04Viel zu schnell verging die Zeit und es ging weiter nach Tönder in Dänemark. Nach einem kurzen Spaziergang (die Männer freute es, da in Dänemark Feiertag war und die Geschäfte geschlossen) ging es so langsam auf den Heimweg. Im Bus eingestiegen, fing es an zu regnen, bis wir Wester-Ohrstedt erreichten und uns zu einem Abschlussfoto wieder bei Sonnenschein aufstellten. 2015 wird es wieder einen Ausflug geben, nur zu einem späteren Zeitpunkt. Angestrebt ist evtl. der August oder September. Hierzu sind wir gerne für Vorschläge offen, auch hinsichtlich eventueller Zusammenschlüsse von geplanten Ausflügen anderer tätiger Vereine.

Seni 02

 

Seni 01


Weitere bisherige Highlights in der vergangenen Zeit seit erscheinen der letzten Ausgabe waren  sicherlich die Ringreiterfeste des Ringreitervereins Schwesing/Wester-Ohrstedt für Erwachsene und Kinder in Wester-Ohrstedt,
sowie natürlich die 125 Jahr Feier unserer Freiwilligen Feuerwehr.

 

Der Zusammenschluss von vier Wehren nebst der Jugendfeuerwehr Ahrenviöl/Immenstedt mit ihrem 40jährigen Bestehen war eine sehr gute Idee, die auch mit entsprechender Publikumsresonanz am Samstag tagsüber und am Abend beim Ball, sowie am Sonntag beim Festakt , honoriert wurde.

 

Vielleicht sollte man den interkommunalen Gedanken auch bei künftig stattfindenden Veranstaltungen in Betracht ziehen, wird es doch von Jahr zu Jahr schwieriger durchaus traditionelle Veranstaltungen (z.B. Schützenfest. Ernteball etc.) bei schwindenden Teilnehmerzahlen kostendeckend stattfinden zu lassen. Auch wäre es sicherlich schön, wenn diejenigen, die solche Feste organisieren und einen großen Teil Ihrer Freizeit dafür aufbringen, mit  reger Teilnahme belohnt würden.

 

Unsere erste Ferienfreizeit für Kinder findet gerade statt. Hierzu folgt von den Akteuren rund um Ines Opitz vom Arbeitskreis Jugend, Sport und Kultur  in der nächsten Ausgabe ein ausführlicher Bericht. Vorab bleibt aber zu sagen, dass wir den Organisatoren   unseren großen Respekt zollen sollten, beinhaltet doch der Weg von einer Idee bis zur Verwirklichung sehr viel Arbeit und Recherche was alles zu beachten ist.

 

Genauso viel Arbeit und Vorbereitung beinhaltet das uns noch bevorstehende Dorf/Kinderfest. Auch hier sollten wir den Einsatz durch unser zahlreiches Erscheinen am 16.08.2014 belohnen, aber es werden auch helfende Hände davor und danach benötigt. Auch hier freuen sich die Organisatoren auf zahlreiche Unterstützung getreu dem Motto "Viele Hände machen der Arbeit ein schnelles Ende".

 

Die Sommerferien sind noch im Gange, das Wetter zeigt sich überwiegend urlaubsfreundlich und so hoffe ich für uns Alle, das jeder für sich die Möglichkeit hat, Erholung und Spaß im und am  Sommer zu finden.

 

Bis demnächst
Ihr/Euer
Wolfgang Rudolph