16.10.-20.10.2017

Ferienkirche

20.10.2017

Lotto vom SoVD für Mitglieder im Gemeindehaus, Süderstraße, Beginn: 19:30 h

GV-Sitzung am 25.10.2017

E I N L A D U N G

zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung

der GemeindeWester-Ohrstedt am

Mittwoch, dem 25.10.2017, 19:30 Uhr,

im MarktTreff, Haupststraße 32

Tagesordnung unter "Aus der Gemeinde"

28.10.2017

Abgabe Gartenabfälle, Schietkuhle

13 - 15 h



Berichte aus vergangenen Tagen ...

Aktuelles September 2015

Liebe Wester-Ohrstedter/innen und Interessierte aus dem Amtsbereich,
die Schulferien sind vorbei und für die meisten ist der Alltag wieder eingekehrt.

 

Was hat sich seit der letzten Ausgabe in unserer Gemeinde getan:


Hier möchte ich mit dem beginnen womit die letzte Ausgabe endete. Mit großer Freude kann ich heute hier schreiben, dass der Kreis einen Zebrastreifen zwischen dem MarktTreff und unserer Arztpraxis zugestimmt hat und diesen auch - sobald Mittel frei sind - bauen wird. Hoffen wir, dass trotz überall angespannter Haushaltslagen, die Mittel noch in diesem Jahr frei sind, damit unser Dorfzentrum wieder ein wenig sicherer wird. Wir hatten ja um sicher zu gehen, eine Unterschriften Aktion gestartet, an der sich viele Ohrstedter aber auch in anderen Gemeinden Wohnende beteiligt hatten - hier mein ausdrücklicher Dank für die Beteiligung. Noch bevor ich jedoch die Möglichkeit hatte, die Listen zur Untermauerung des Bedarfes an den Kreis zu übergeben hatten wir in Wester-Ohrstedt eine Verkehrsschau, bei der uns das Ergebnis der Zählung (Personen, Autos in einer Stunde) mitgeteilt wurde und daraus resultierend das der Zebrastreifen mit Beleuchtung kommt.


Auch die weitere Maßnahme zur Normalisierung des Straßenverkehrs ist vollendet - die Sichteinengungsanlagen (Querbaken) sind ordnungsgemäß und wie vom Straßenbauamt empfohlen, durch unsere Gemeindearbeiter Rainer Clausen und Ove Petersen gebaut und aufgestellt. Wenn man auf der B201 nun in unser Dorf fährt wird man besonders bei einbrechender Dunkelheit durch reflektierende Baken auf unseren Ort zusätzlich hingewiesen.

Was hat sich aber sonst noch getan: Das Schwimmbad unser sechs südlichen Gemeinden ist noch rechtzeitig in den Sommerferien eröffnet worden und es ist einfach schön zu sehen, wie es angenommen wird. Nun haben wir wieder ein den technischen Ansprüchen gerecht werdendes Schwimmbad und  ein für das Publikum attraktives zudem.


WOOA 007Das Wester-Ohrstedter OpenAir  (Achtung W-O:O:A)hat mit witterungsbedingter, kurzfristiger Verlegung in die Halle von Helmut Carstensen stattgefunden (siehe Bericht) und ist auch sehr gut angenommen worden. Die Stimmung war toll- ein großes Dankeschön an die Organisatoren rund um Ulf Dupke, Helmut und Birgit Carstensen - und macht weiter so.


Mit dem Dank können wir gleich weitermachen - hat doch gleich zu Beginn der Ferien die zweite Kinderferienwoche stattgefunden (auch hier siehe Bericht) . Hier haben sich viele Freiwillige um Ines Opitz und Manfred "Manni" Hansen zusammengefunden um Wester-Ohrstedter Kindern ein unvergessliches Ferienerlebnis zu gestalten. Das größte Lob ist für die Organisatoren jedoch bestimmt die Begeisterung der Kinder.

 

Im August fand ebenfalls der nunmehr 5. Seniorenausflug der Gemeinde Wester-Ohrstedt statt. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen holte uns der Bus von Reisebetrieb Nissen &Sohn, Löwenstedt mit unserem Fahrer Lothar am MarktTreff ab. Der fast ausgebuchte Bus startete dann mit uns Richtung Wöhrden zum Westhof Bio Wöhrden. Währen der Fahrt dorthin erfuhren wir von Lothar viel Wissenswertes zu der Gegend.  Auf dem Westhof angekommen wurden wir einmal durch die Produktverarbeitung geführt. Der/Die Eine oder Andere konnten sich bei einem herzhaften Biss in eine Möhre auch von der Frische und dem guten Geschmack überzeugen. Leider war es uns nicht vergönnt in das 4ha große Gewächshaus zu gehen, die Hygienevorschriften  machten uns da einen Strich durch die Rechnung. Dennoch war es interessant die riesigen Maschinen zu sehen mit denen geerntet und weiterverarbeitet wird. Danach ging es auf den Kerzenhof nach Schafstedt. Der Weg dorthin wurde uns auch wieder durch interessante und lustige Anekdoten von Lothar verkürzt.


P1010136Dort angekommen wurden wir ganz herzlich von Dörte und Stefan Bork nebst Tochter begrüßt. Mit unglaublich leckeren selbstgemachten Torten und einem guten Kaffee begann der nächste Abschnitt unseres Ausfluges. Nachdem wir soweit gestärkt waren, unterhielt uns Stefan (seit 2004 Mitglied bei Godewind) mit schönen bekannten Liedern und animierte alle erfolgreich mitzusingen. Ebenfalls nutzten viele die Möglichkeit das Museum zu besichtigen sich die vielen liebevollen Details der Einrichtung anzuschauen und auch noch Kerzen zu gießen. Das Kerzenhof Cafe in Schafstedt mit seinem tollen Team ist auf jeden Fall einen Ausflug wert (www.kerzenhof-dithmarschen.de).  Nach einem gemeinsamen Abschlussfoto ging es dann wieder auf den Heimweg nach Wester-Ohrstedt zu dem letzten Höhepunkt der Ausfahrt. Am MarktTreff angekommen hatte unser Kaufmann Maik und sein Team mit Ove alles für unser letztes Highlight arrangiert, das gemeinsame Grillen vor dem MarktTreff. Bei einer Bratwurst Salat und Brot und einem Kaltgetränk (auch Gerstenkaltschale) ließ man die Fahrt noch einmal Revue passieren und der Klönschnack wollte nicht enden. Erst gegen ca. 19:20 Uhr gingen die letzten nach Hause. Im nächsten Jahr wartet auch schon ein schöner Ausflug auf unsere Senioren. Ein großes Dankeschön hier an meine Petra und Maik und sein tolles Team und an Ove. Hier noch einige Eindrücke von dem Ausflug. Die Mitgereisten bekommen -wie gewohnt - ein Gruppenfoto.

 

P1010123
Begrüßung auf Westhof Wöhrden

 

P1010130

Möhrenwäsche

 

P1010133

Musikalische Unterhaltung von "Borky" Stefan

 

P1010134    P1010135

Kaffeeimpressionen

 

P1010137

Gruppenfoto

 

P1010142

Grillen vor dem MarktTreff

 

 

Und hier noch mal alle Bilder in der Galerie:

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://wester-ohrstedt.de/images/2015_Aktuelles/Seniorenausflug/


Wenn diese Zeilen erscheinen hat unsere Einwohnerversammlung zum Thema Bürgerwindpark Wester-Ohrstedt stattgefunden. Hierzu werde ich ausführlich in der nächsten Ausgabe berichten.

 

Weitere Veranstaltungen möchten schon vorangekündigt sein.

 

Am 02.10.2015 geht es wieder mit dem Generation 60+ Frühstück (vormals Seniorenfrühstück) im Gemeindehaus los. Youngtimer ab 60 aufwärts :-) sind herzlich willkommen. Die weiteren Termine sind im Aushang im MarktTreff zu ersehen.


Die Bücherecke im MarktTreff benötigt dringend Nachschub. Wer also seine Lektüren ausgelesen hat und kein Platz zu Hause hat , die Regale und mit Ihnen unsere Kümmerin Annegret Hacks freuen sich auf Bücherzuwachs. Auch wird dort demnächst eine Kasse installiert in der Tauscher freiwillig einen Obolus reinschmeißen können, der zugunsten der Jugend Wester-Ohrstedts genutzt werden soll.


Am 03.10.2015 plant der HGV einen Herbstmarkt vor dem MarktTreff in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Näheres wird rechtzeitig in den bekannten Aushängen und in der Homepage Wester-Ohrstedts bekannt gegeben.

Der diesjährige Weihnachtsmarkt wirft ebenfalls seine Schatten voraus. Am 06.12.2015 findet er statt. Aber - ACHTUNG- diesmal in der großen Halle von Helmut Carstensen. Dazu bitten der HGV und das Veranstaltungsteam noch darum, dass sich mögliche Aussteller bitte rechtzeitig melden (Telefon 04847-202).


Zum Abschluss dieser Ausgabe noch ein Wort zur aktuellen Asylbewerbersituation. Ich möchte allen danken, die sich hier intensiv um die Asylbewerber in unserem Amtsbereich, in unserem Dorf als Kümmerer oder aber auch nur gelegentlich bemühen und einsetzen. Wir alle zeigen damit, dass wir Not erkennen und uns unserem eigenen Leben in Sicherheit bewusst sind. Rechtes Gedankengut hat bei uns keine Chance und die Asylbewerber die bei uns und unter uns leben sollen sich endlich sicher fühlen. Keiner von uns vermag nachzuvollziehen, wie es ist aus einem Kriegsgebiet fliehen zu müssen Heimat Existenz und evtl. noch Familie aufzugeben um ein sicheres Leben anzustreben. Nach dem zweiten Weltkrieg hat Deutschland 11 Millionen Flüchtlinge aufgenommen - davon sind wir noch weit entfernt - dennoch ist die Politik gefragt Lösungen zu finden - die allen helfen.

 

Der Herbst hält wieder Einzug - die dunkle Jahreszeit kommt - und wie jedes Jahr möchte ich die darum bitten die Straßenbeleuchtung an den Bürgersteigen freizuschneiden und die Wege und Abflüsse frei von Bewuchs zu halten, damit jeder -ob groß ob klein - sicher durch unser Dorf kommt.


Nun wünsche ich uns einen schönen Herbst mit möglichst viel Sonne
Und verbleibe mit herzlichen Grüßen
Ihr/Euer
Wolfgang Rudolph